Sprungziele
Inhalt
Datum: 19.05.2020

Weltbienentag am 20. Mai

Bienen -- Honigbienen oder Solitärbienen -- sind wichtig:

Als Bestäuber, für Biodiversität, für Ernährungssicherheit .

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai daher 2018 als World Bee Day ausgerufen um über die weltweiten Bienenpopulation und den dringend nötigen Schutz informieren.

Gefährdet sind übrigens vor allem die  Wildbienen, die, im Gegensatz zu Honigbienen solitär, also einzeln und nicht als Volk leben.
Allen Bienen fehlt es an Nahrung und Lebensraum. Der Einsatz von Pestiziden und die fortschreitende Verarmung der Landschaft machen es ihnen schwer, noch ausreichend Nahrung zu finden.
Unsere Gärten sind daher oft das letzte Refugien für Bienen und Insekten. Mit der Wahl der richtigen Pflanzen können wir vielen Insekten einen wertvollen Lebensraum bieten.

Werden auch Sie Bienenretter*in:

Pflanzen sie in Blumenkästen oder Beeten, auf ungenutzten Grundstücken oder auf vergessenen Ecken Nahrung für Bienen und Insekten!
Übrigens: Pflanzen wie Kornblume, Wiesensalbei und Nickendes Leimkraut locken  Insekten in unsere Gärten. Viele dieser Insektenfreundlichen Pflanzen-Arten bieten aber nicht nur Hummeln und Schmetterlingen Nahrung,
sondern machen sich auch auf unseren Tellern gut!

Was Sie pflanzen können finden Sie unter anderem in dieser Broschüre des NABU

In dem Flyer:

finden Sie unter anderem einen informativen Rundgang zu den schönen, neubepflanzten Insektenfreundlichen Beeten in ganz Bargteheide!

Danke für Ihr Engagement.

nach oben zurück