Sprungziele
Inhalt

Mobilitätswende in Bargteheide

E-Mobilität:

Seit Oktober 2019 ergänzen 3 neue, von der Bundesregierung geförderte Ladesäulen in Bargteheide das bisherige Angebot:
Sie werden kostenneutral von den Vereinigte Stadtwerke GmbH (VS)  betrieben und gewartet. Es sind Normalladepunkte ≤22kW.
Eigentümerin der Ladepunkte ist die Stadt Bargteheide.

In Bargteheide existieren damit 8 öffentlich zugängliche Ladesäulen:
- siehe auch ladenetz.de

Von der Stadt und der „Vereinigte Stadtwerke GmbH“ installiert:
•Utspannparkplatz: direkt an der Einfahrt
• Schulzentrum; am Wendehammer 
• Bahnhof, an den Stücken
• Am Markt 14, (ältere Ladesäule)

Weitere Ladesäulen in Bargteheide :
• Projekt der Vereinigten Stadtwerke GmbH im Voßkuhlenweg
• Gärtnerei Jentsch
• RA und Notar Weidemann, Theodor Storm Straße 18, 22941 Bargteheide
• Elektro Timm, Otto Hahn Str 4, 22941 Bargteheide

Laut aktuellen Zahlen bezüglich der Ladesäulen pro Einwohner*in liegt Bargteheide bundesweit sehr gut im Rennen:
8 Ladesäulen auf 17.000 EW ergeben einen Schnitt von 1:2125
Zum Vergleich: HH: 835 Ladesäulen : 1,787 Mio EW ergibt einen Schnitt von 1:2140

ÖPNV:

Zum Fahrplanwechsel am 15.12.2019 wird das Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs in Bargteheide adäquat ausgebaut und damit einhergehend zum einen eine Gewerbegebietsbuslinie erstmalig eingeführt und zum anderen bisher nicht angebundene Wohngebiete in das bestehende Anruf-Sammel-Taxi (AST) Bargteheide - Umland integriert. Für die Bargteheider Einwohnerinnen und Einwohner bedeutet dies eine erhebliche Verbesserung der ÖPNV-Versorgung.

Einige der AST Haltestellen werden mit Mitfahrbänken gekoppelt:

Mitfahrbänke:

Das Prinzip Mitfahrbänke  funktioniert folgendermaßen: An verschiedenen gut einsehbaren Orten werden farbig-hervorstechende, bunte Bänke aufgestellt. Die Bank wird durch den Schriftzug Mitfahrerbank als solche gekennzeichnet. An der Bank ist ein Mast mit Klappschildern angebracht. Hier wählen Mitfahrende ihre  Ziele aus. Autofahrer/innen sehen so leicht, ob ein Anhalten sinnvoll ist.  Statt Dau­men raus, ein­fach auf die Mit­fahr­bank set­zen und war­ten, um sich mit­neh­men zu las­sen, gra­tis + unkom­pli­ziert. Halten Autofahrer/innen neben der Bank an, bespricht man gemeinsam das Ziel und die Reise kann losgehen. Ziel: Die Mobilität vor Ort ist durch Mitfahrbänke  breiter organisiert und kann die Auslastung der sowieso fahrenden PKWs verbessern, im besten Fall zu weniger Verkehr führen.

Veranstaltungsreihe Verkehr - citytauglich und umweltfreundlich  2019

E-Fahrzeuge, Öffentliche, Fahrrad- und Fußverkehr – für eine klimafreundliche Verkehrswende in Bargteheide gab es einen Dialog mit 4 Veranstaltungen. Auf Grundlage der Vorschläge des Arbeitskreises Elektromobilität und des Ausschusses für Umwelt, Klima und Energie veranstaltete die Stadt eine Vortrags- und Diskussionsreihe zum Thema Elektro-Mobilität und alternative Mobilität. 

In insgesamt vier Veranstaltungen sind hochkarätige Experten zu Wort gekommen. Die Abende sollten jeweils als Plattform zur Expertendiskussion, aber auch zur Fragestellung von Bürgern dienen.

Die Veranstaltungsreihe eröffnete die Bürgermeisterin Kruse-Gobrecht mit einer ersten Diskussionsrunde am 30. Mai 2018 zusammen mit Landrat Dr. Görtz, Prof. Dr. Sperber, Präsident der Technischen Hochschule Deggendorf und eine Koryphäe im Bereich der Elektromobilität.

Die Veranstaltungsreihe wurde moderiert von Isa Reher, der Klimaschutzmanagerin des Kreises Stormarn. Nach den jeweiligen Kurzreferaten der Beteiligten hatten die Bürger/innen das Wort. Am Ende der Diskussionsreihe wurde ein Fazit gezogen und die Politik hatte die Gelegenheit, ihre jeweiligen geplanten Umsetzungen der Bürgerwünsche zu erläutern.

 

.

nach oben zurück